top of page

Verbandstag des Westfälischen Tennisverbandes 2024 Wilfried Klauer erhielt die Goldene Ehrennadel des WTV

Aktualisiert: 20. März

Auf dem Verbandstag des Westfälischen Tennis-Verbandes erhielt Wilfried Klauer für seine langjährige Arbeit im Bezirksjugendausschuss Südwestfalen, als Referent und Spielleiter und als Mitglied im Sportausschuss. die Goldene Ehrennadel des WTV.



■       Von 1989 - 1994

Mitglied des Bezirksjugendausschusses in Südwestfalen

-      Organisation der Bezirksjugendmeisterschaften

-      Zusammenstellung der Erfolgsdaten im Jahresbericht

 

■       Seit 1994

Mitglied des Bezirkssportausschusses in Südwestfalen

-      Referent / Spielleiter der Herren, später auch der Damen

sowie der Damen 30-55

Aktuell sind es die Damen, Herren und die Gemischten Mannschaften                 

-      In vielen Jahren Organisation mit Turnierleitung der Bezirksmeisterschaften der Damen/ Herren

 

■       Seit 2015

Mitglied im Sportausschuss Wettkampfsport Erwachsene im WTV

-      Spielleiter der Damen / Herren

-      2020 Impulsgeber für die Gemischten Mannschaften in Westfalen, mit dem Start eines

erfolgreichen Pilotprojektes in Südwestfalen.                        

-      Seit 2024 Spielleiter Gemischte Mannschaften


Jörg Hochdörffer ist der neue Verbandspräsident


Der Pädagoge aus dem südwestfälischen Bad Laasphe ist damit Nachfolger von Robert Hampe (Hamm), der den Verband 23 Jahre führte und zum Ehrenpräsidenten gewählt wurde. 

Vor Beginn wurde der Versammlung mitgeteilt, dass es einen zweiten Bewerber zum für die Wahl zum Präsidenten gab, Jörg Hochdörffer, Bezirksvorsitzender des Tennisbezirkes Südwestfalen. 280 Vereine übten ihr Stimmrecht aus. Hochdörffer wurde bei Wahl zum Präsidenten mit 723 Stimmen gewählt, sein Gegenkandidat Lutz Rethfeld (Münster) bekam 295 Stimmen.

Die Vizepräsidenten Jürgen Eilert (Finanzen, Kamen), Jan-Henning Janowitz (Medien, Kommunikation und Digitalisierung, Dorsten) wurden für drei weitere Jahre gewählt, Michael Stichling (Jugendsport und Jugendbildung, Neubeckum) wurde vom Verbandstag bestätigt, nachdem er bereits beim Jugendverbandstag einstimmig wiedergewählt wurde. Neu im Präsidium sind Prof. Dr. Michael Ludvik (Wettkampfsport Erwachsene, Unna) und Ulrich Steinbach (Sport- und Vereinsentwicklung, Gevelsberg) und Nicolin Lücke (Nachwuchsleistungssport, Herne).

Standing Ovations für Rethfeld, Straub und Krusch

Nicht hoch genug bewerten kann man am Ende auch das außergewöhnliche Engagement, welches Lutz Rethfeld (Vizepräsident Wettkampfsport Erwachsene), Gerti Straub (Vizepräsidentin Nachwuchsleistungssport) und Norbert Krusch (Vizepräsident Sport- und Vereinsentwicklung), der sich nicht mehr zur Wahl stellte, in den letzten Jahren für den Westfälischen Tennis-Verband ehrenamtlich geleistet haben. Es wurde mehr als deutlich, wie viel Herzblut und Leidenschaft sie in den letzten Jahrzehnten für „ihren Sport“ geopfert haben. Sie dienen als Vorbilder für nachfolgende Generationen und schieden mit Standing Ovations aus ihren Ämtern aus. Jörg Hochdörffer schlug dem Plenum in einer seiner ersten Amtshandlungen vor, alle drei zu WTV-Ehrenmitgliedern zu wählen. Die Versammlung stimmte diesem Vorschlag einstimmig und mit langanhaltendem Applaus zu. Ebenso wurde Robert Hampe zum ersten WTV-Ehrenpräsidenten gewählt. 

Standing Ovations brandete auch für Sophia Schmidt auf. Sie wurde mit einer besonderen Ehrung für den Bereich Inklusion bedacht. Bei den Australian Open im Januar belegte sie mit ihrer amerikanischen Partnerin den 1. Platz im Doppel für Menschen mit geistiger Behinderung. Eine tolle Leistung, die entsprechend gewürdigt wurde.

Finanziell auf einem guten Weg

Erfreuliche Zahlen präsentierte Jürgen Eilert in seiner Funktion als WTV-Vizepräsident für den Bereich Finanzen mit einem Jahresüberschuss von rund 133.000 Euro. Auch der aufgestellte Haushalt für das Jahr 2024 wurde einstimmig genehmigt. Im Anschluss wurde das Präsidium mit lediglich einer Gegenstimme entlastet. Die Mitgliedsbeiträge des DTB und des LSB NRW werden von den jeweiligen Mitgliederversammlungen der Spitzenverbände festgesetzt. Ändert der DTB und / oder der LSB NRW seinen Beitrag, so ändert sich der Mitgliedsbeitrag des WTV vom gleichen Zeitpunkt an um den entsprechenden Betrag, ohne dass es eines besonderen Beschlusses der WTV-Mitgliederversammlung bedarf. Diesem Antrag stimmte die Versammlung mehrheitlich zu. Abgelehnt wurde der Antrag, dass künftig Stimmabgaben ausschließlich von einem Vereinsmitglied abgegeben werden dürfen.


48 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

70er Doppel Mannschaft im Finale

Die Herren 70 in der Doppelrunde haben es geschafft. Sie sind im Finale um die Westfalenmeisterschaft. Am Montag, 01.07.2024 spielen sie um 11 Uhr auf unserer Anlage das Finale gegen VfB Fichte Bielef

Midsommertreffen 2024

Liebe Vereinsmitglieder, Förderer und Spielinteressierte, am Freitag 21. Juni abends  findet das auf der Hauptversammlung angekündigte Midsommertreffen auf der Hoheleye statt. Diesmal wird auch ein Bu

Comments


bottom of page